Fairtraderegion Unterweser

fair - regional - nachhaltig

Projekte aus Bremerhaven

Die Innenstadt von Bremerhaven muss sich verändern, findet die AG nachhaltige Innenstadtentwicklung in der Steuerungsgruppe Fairtrade-Stadt Bremerhaven.

Das Warenangebot ist heute wenig vielfältig und kaum nachhaltig und klimagerecht. Weit und breit keine Aufenthaltsmöglichkeiten für Jugendliche. Zugegeben, es gibt Lichtblicke. Seit Jahrzehnten verkauft der Weltladen fair gehandelte Produkte und macht mit Aktionen Bürger*innen aufmerksam auf Globale Gerechtigkeit – sozial und ökologisch. Nicht zu vergessen auch Findus, die gute Stube für Esskultur, hier werden hochwertige Speisen und Getränke serviert, weitgehend bio, fair und saisonal. Und zudem der Unverpacktladen Glückswinkel. Und die Biokosmetik von Absolut schön.

Nur: Das ist uns nicht genug. Wir wollen eine Innenstadt, die den heutigen und zukünftigen Herausforderungen gewachsen ist! In der Klimaschutz selbstverständlich mitgedacht wird. In der sich ALLE Einwohner*innen wohlfühlen und wo es um weit mehr geht, als um Konsum.

Aus diesem Grund ist seit September 2020 die AG nachhaltige Innenstadtentwicklung in der Steuerungsgruppe Fairtrade-Stadt Bremerhaven im Gespräch mit zahlreichen Menschen aus Politik, Zivilgesellschaft und Wirtschaft. Wir wollen Ideengeber sein und nach fast neun Monaten blicken wir auf einige Erfolge zurück.

Durch die vielen Gespräche und die Berichterstattung der Nordseezeitung ist das Thema im Bewusstsein vieler Menschen in und um Bremerhaven angekommen.

Jetzt beginnt die spannendste Phase: Nehmen Entscheidungsträger*innen sich der Themen an? Wie wird politisch dafür gesorgt, dass die Entwicklung in eine nachhaltige Richtung geht?

Wir sind gespannt.

Kontakt: innenstadt@nsf-bremerhaven.de

www.nord-süd-forum.de/arbeitsfelder/nachhaltige-innenstadtentwicklung/


© Nord-Süd-Forum Bremerhaven e.V.

Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte
„Whole Institution Approach“, das ist ein sperriger Begriff. Haben Sie sich fast schon entschieden, an dieser Stelle nicht weiterzulesen? Dabei steckt hinter dem Begriff ein fantastisches Konzept, es geht um die Umsetzung von Nachhaltigkeit auf allen Ebenen einer Organisation.
Was ist daran spannend? Und noch viel wichtiger: Wie kann der Inhalt so kommuniziert werden, dass es für Sie, liebe Leserinnen und Leser, spannend ist?
Hierzu haben meine Kollegin aus Schleswig-Holstein, Nicole Gifhorn, und ich, Stephanie Klotz, Eine-Welt-Promotorin in Bremerhaven, nach ansprechenden Präsentationsformen Ausschau gehalten und sind fündig geworden!
Das Ergebnis sehen Sie vor sich: Eine Visualisierung zum Thema „Nachhaltig veranstalten“. Denn: Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte!
Auf Worte wollten wir jedoch nicht gänzlich verzichten, deshalb ist der Ausgangspunkt dieser Visualisierung eine kleine Geschichte, die Sie hier lesen können. Viel Vergnügen.


Was heißt hier fair?!

Am 16. und 17. September 2020 konnten Passant*innen in der Innenstadt von Bremerhaven beim „Fairen Glücksrad“ ihr Wissen rund um den Fairen Handel testen und dabei attraktive Gewinne von fairafric, Globo, El Puente, GEPA und Fairtrade Deutschland gewinnen. Diese Firmen haben freundlicherweise die Gewinne gesponsert um die tolle Aktion zu unterstützen!

Das „Faire Glücksrad“ wurde im Rahmen der bundesweiten Fairen Woche 11.09.2020 – 15.09.2020 vom Nord-Süd-Forum Bremerhaven e.V. in Kooperation mit dem Weltladen Bremerhaven durchgeführt. Noch bis Ende September können die Gewinne im Weltladen Bremerhaven, Bürgermeister-Smidt-Straße 146, abgeholt werden.

Das war mit Sicherheit nicht der letzte Einsatz des Glücksrad! Das Rad kann, inklusive des Fragenkatalogs und einer Anleitung, beim Nord-Süd-Forum ausgeliehen werden.
Kontakt Regionalpromotorin Stephanie Klotz: klotz@nsf-bremerhaven.de


Bildungskoffer für die Kindertagesstätte zum Thema Ernährung
Innerhalb des Kooperations-Projekts „kita global Bremerhaven“ wurden drei Bildungskoffer für den Einsatz in der Kindertagesstätte entwickelt, die seit Herbst 2019 gegen Leihgebühr ausgeliehen werden können. Die drei Koffer enthalten vielfältige Materialien für den praktischen Einsatz mit Kindern. Neben dem Material, wie Handpuppen, Weltkarten, Kinderbüchern und Spielen, enthalten sie auch einen detaillierten Vorschlag für den Einsatz in der Kindertagesstätte. Schwerpunktthemen sind:
1. Ernährung
2. Umwelt
3. Kinderrechte und Weltreligion
Kontakt: Stephanie Klotz, Regionalpromotorin im Nord-Süd-Forum Bremerhaven e.V.
klotz@nsf-bremerhaven.de
www.kirchenkreis-bremerhaven.de/index.php/nachrichten-leser/mit-kita-kindernzukunftsperspektiven-gestalten.html
Gefördert von Engagement Global im Auftrag des BMZ



Klimastadt-Tag Bremerhaven, 18.08.2019
„Klimaschutz macht Spaß!“ lautete die Botschaft der Veranstaltung. In den zahlreichen Pagoden zeigten die Akteure aus Bremerhaven den Besucherinnen und Besuchern die verschiedensten Möglichkeiten, wie man den Alltag umweltschonender gestalten kann. In vielen Lebensbereichen ist klimafreundliches Handeln problemlos umsetzbar und schont auch den Geldbeutel. Während der Veranstaltung wurden viele spannende Mitmachaktionen angeboten. Große und kleine Veranstaltungsgäste konnten Strom für den Betrieb von Haushaltsgeräten erzeugen, sich auf einen Klimaparcours begeben und einen persönlichen Heizkosten-Check erstellen lassen. Der Stadtimker hat über seine Stiftung Hafenbiene und den Seestadthonig informiert und dazu noch ein Kinderschminken angeboten.
Am Klimastadt-Tag beteiligten sich drei Mitglieder der Steuerungsgruppe Fairtrade-Stadt Bremerhaven mit einer Umfrage zum Thema Verhalten und Konsum. Es wurden auch Bananen von Bana Fair verteilt.